Repository auf SF.net

Wenn unter den anderen Software-Themen kein passendes dabei ist oder wenn das Thema mehrere Bereiche überspant, dann versuche es hier einmal.
Antworten
amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 08.10.2017, 09:59

Hallo,

SF stellt ab 30.11.2017 den aktiven Support für CVS ein (kein CheckIn mehr möglich). Es gibt eine Anleitung https://sourceforge.net/p/forge/documentation/CVS/, wie das Repository nach git oder svn konvertiert werden kann. Aktuell bin ich bei der Konvertierung nach git gescheitert (dcg-firmware Ablagestruktur paßt nicht zu cvs Import von git und ich konnte kein leeres git Repository anlegen). Ich bleibe aber dran. Ich werde die Konvertierung aber nicht bis zum 30.11. schaffen, da ich zwischenzeitlich auch noch 5 Wochen auf Trekking-Tour bin. Aktuell haben dg1vs, nullp01nter, psclab und wilkeltus Schreibzugriff auf das Repository. Wenn von Euch jemand Erfahrung mit der Konvertierung von cvs nach git oder svn hat, würde ich gerne darauf zurückgreifen.

Gruß
amd-65

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 08.10.2017, 10:13

amd-65 hat geschrieben: Aktuell bin ich bei der Konvertierung nach git gescheitert (dcg-firmware Ablagestruktur paßt nicht zu cvs Import von git und ich konnte kein leeres git Repository anlegen).
Es geht doch. Nur dauert es scheinbar einen Tag bis ein Repository tatsächlich verfügbar ist. Ich muß aber jedes Modul aus cvs als separates git Projekt anlegen. Zum Testen habe ich ada konvertiert. Ob CheckOut/CheckIn funktioniert, habe ich noch nicht getestet. Wenn irgendwer eine Idee hat, wie man alles wieder in ein Repository bekommt, nur her damit.

Gruß
amd-65

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 08.10.2017, 14:01

Ich habs vollbracht. Wenn irgendwer was gestern oder heute im CVS Repository eingechecked hat, dann muß er das im git Repository nochmal machen.

Gruß
amd-65

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von dg1vs » 08.10.2017, 14:56

amd-65 hat geschrieben:Ich habs vollbracht. Wenn irgendwer was gestern oder heute im CVS Repository eingechecked hat, dann muß er das im git Repository nochmal machen.

Gruß
amd-65
Ok, muss ich jetzt git lernen. Stand eh auf meiner Agenda..., aber so plötzlich. SVN wolltest Du nicht?
Aber ganz wichtig: Danke! CVS ist schon sehr altbacken, der Umstieg macht schon Sinn.

Grüße und Danke Karsten

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von dg1vs » 08.10.2017, 20:02

amd-65 hat geschrieben:Ich habs vollbracht. Wenn irgendwer was gestern oder heute im CVS Repository eingechecked hat, dann muß er das im git Repository nochmal machen.

Gruß
amd-65
Ne Frage in die Runde: Ein guter git-client für Windows und Linux, der nachvollziehbar macht was gerade passiert und ne nette GUI hat?

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Bart
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 45
Registriert: 11.01.2014, 10:44

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von Bart » 08.10.2017, 23:43

Ein guter git-client für Windows und Linux, der nachvollziehbar macht was gerade passiert und ne nette GUI hat?
Unter Windows integriert sich TortoiseGit sehr gut in den Explorer.
Bei Linux ist gitk dabei, was aber m.E. nicht wirklich bedienbar ist.
Dafür nutze ich die Kommandozeile.

Für den Einstieg:
https://rogerdudler.github.io/git-guide/index.de.html

Bart

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von dg1vs » 09.10.2017, 20:18

Hallo amd-65,

kurze Frage: ich versuche gerade das uni-c Verzeichnis zu clonen. Geht das überhaupt, bzw. wie ist der Pfad zum Verzeichnis.....?

Grüße
Karsten

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 09.10.2017, 21:21

dg1vs hat geschrieben:kurze Frage: ich versuche gerade das uni-c Verzeichnis zu clonen. Geht das überhaupt, bzw. wie ist der Pfad zum Verzeichnis.....?
Ich gehe davon aus, daß sich die Frage erledigt hat. Ich habe eine Commit-Mail bekommen. Die gabs vorher bei CVS nicht.

Gruß
amd-65

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 09.10.2017, 21:34

Irgendwie scheint aber das GIT Reposetory oder nur die WEB-Ansicht ein Problem mit den Author Namen beim Commit zu haben.

Gruß
amd-65

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von dg1vs » 10.10.2017, 20:34

Hallo amd-65,

die eigentlich Frage besteht noch. Was funktioniert ist das _ganze_ Repo zu clonen und dann auch Änderungen auf SourceForge zurückzuspielen. Was ich aber nicht geschafft habe, ist es _nur_ das "Projekt" uni-c zu clonen. Das wäre aber ganz hilfreich.

Grüße Karsten

francis
kann c't-Lab-Bausätze löten
kann c't-Lab-Bausätze löten
Beiträge: 27
Registriert: 27.05.2009, 21:11

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von francis » 11.10.2017, 15:25

Hallo amd-65,

wo finde ich das Repository auf Git?

Gruß Franz

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 11.10.2017, 17:40

dg1vs hat geschrieben:Was funktioniert ist das _ganze_ Repo zu clonen und dann auch Änderungen auf SourceForge zurückzuspielen. Was ich aber nicht geschafft habe, ist es _nur_ das "Projekt" uni-c zu clonen. Das wäre aber ganz hilfreich.
Bei den moderneren Versionsverwaltungstools, wie git, svn oder mercurial, muß man immer das gesammte Repository clonen. Wenn man es einzeln haben will, muß man die auch separat anlegen. Das wäre auch eine Variante, die erste Ebene Verzeichnisse aus cvs als einzelne Repositories anzulegen. Dann würde die von SF.net beschriebene Variante zum Konvertieren funktionieren. Ich habe cvs2git aus dem cvs2svn Packet verwendet.

Gruß
amd-65

amd-65
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 130
Registriert: 29.11.2007, 16:28

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von amd-65 » 11.10.2017, 17:44

francis hat geschrieben:wo finde ich das Repository auf Git?
Nicht auf git, sondern da, wo auch das cvs Repositoty ist: https://sourceforge.net/projects/dcg-firmware/

Da gibts ein Menu Code-old und Code bzw. einfach auf den Browse Code button klicken.

Gruß
amd-65

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: Repository auf SF.net

Beitrag von dg1vs » 22.10.2017, 20:05

Hallo,

aktuell kann ich nicht auf SF die Quellen betrachten. Ist dass nur bei mir so?

Karsten

Antworten