C-Firmware UNI-C

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 877
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: C-Firmware UNI-C Verhalten WEN bzw. SubCh 250

Beitrag von psclab38 » 05.11.2017, 17:49

Hallo Karsten,
dg1vs hat geschrieben:Müsste so gehen, wie von Dir vorgeschlagen, wird aber erst im Lauf der nächsten Tage. Bin beruflich stark eingespannt.
Prima! Kein Problem, es eilt ja nicht.

Grüße
Paul

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

Re: C-Firmware UNI-C Verhalten WEN bzw. SubCh 250

Beitrag von dg1vs » 06.11.2017, 21:57

Hi Paul,
psclab38 hat geschrieben: Was hältst Du von dem Vorschlag:
- "WEN=1!" bleibt drin und verhält sich wie vorher.
- Es gibt ein weiteres Kommando z.B. "WEN=22!", in dem Du Deinen neuen Modus einschaltest.
- Das neue "WEN=23!" funktioniert wie von Dir vorgeschlagen, und der Modus bleibt auch aktiviert.
logisch würde es funktionieren, aber die aktuellen Umsetzungen prüfen nur auf <MainChan>:WEN nicht auf <MainChan>:WEN=1.
Grübel....
Müsste vielleicht auch gehen ... Sorry für laut denken..

-K

psclab38
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
kann c't-Lab-Konstrukteure konstruieren
Beiträge: 877
Registriert: 25.01.2008, 23:34

Re: C-Firmware UNI-C Verhalten WEN bzw. SubCh 250

Beitrag von psclab38 » 08.11.2017, 11:26

Hi Karsten,
dg1vs hat geschrieben:... aber die aktuellen Umsetzungen prüfen nur auf <MainChan>:WEN nicht auf <MainChan>:WEN=1.
Ja, dann wäre es umso wichtiger den Wert wirklich abzuprüfen, bislang gab es halt nur "1". Wenn 1 und 23 die gleiche Wirkung haben, dann gibt das nur Verwirrung. Ich bin mir sicher, dass da eine Werteüberprüfung machbar ist.

Mir geht's halt drum: Wer das Kommando <MainChan>:WEN=1 sendet, sollte auch die Wirkung von <MainChan>:WEN=1 bekommen. <MainChan>:WEN=22/23 ist neu, wer's nicht kennt hat kein Problem damit.

Grüße
Paul

dg1vs
kann c't-Lab-Module konstruieren
kann c't-Lab-Module konstruieren
Beiträge: 120
Registriert: 20.12.2009, 22:26

C-Firmware UNI-C beta 0.4

Beitrag von dg1vs » 18.11.2017, 23:59

Hallo zusammen,
hier nun die beta 0.4 der C-Firmware für das Uni-C. Wichtige Änderungen:
  • Makefile verfügbar, damit sollte der Build der aktuell drei unterschiedlichen Varianten (664/1284/1284 mit FPGA-Image) einfach möglich sein. Das Makefile ist unter Linux getestet. (#032)
  • In der 1284p Variante ist es nun möglich im Flash (PROGMEM) ein FPGA-Image für den XC3S50A abzulegen. Für Nutzer, die immer das identische FPGA-Image laden, sicher eine Idee. Dies funktioniert aktuell nur mit Makefile, ich habe keine Möglichkeit gefunden, zusätzliche object-File im AVR-Studio anzugeben (#036).
  • Um eine bessere Kompatibilität beim Ansprechen der SPI-Register zwischen dem FPGA und dem UNI-C Board zu erreichen (ich brauch das für ein kleines Projekt), habe ich die Firmware und das FPGA-Beispiel auf 8 bit SPI-Adressen zurückgebaut (#025). Im Prinzip wäre eine Umschaltung und ein dazugehöriger OPT-Parameter einfach möglich. Also wenn jemand doch die 16bit Zugriffe braucht, einfach melden.
  • Das Resultat der Diskussion bezüglich WEN (#024 / #035). Aktuelle Umsetzung:
    • "WEN=1!" bleibt drin und verhält sich wie vorher.
    • Es gibt ein weiteres Kommando z.B. "WEN=42!", welches den neuen Modus einschaltest.
    • Das neue "WEN=23!" funktioniert wie von mir vorgeschlagen, und der Modus bleibt auch aktiviert.
    • WEN=24 schaltet 42 wieder aus.
  • Refactoring
Wie immer gilt, Feedback und Änderungswünsche sind willkommen.
Grüße Karsten

Antworten