DCP

Aus c't-Lab
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild des DCP

Das DCP ist die Leistungsstufe für das DCG-Modul. Es hebt den maximalen Strom von 1A auf 2A an. Zusätzlich übernimmt es auch die Versorgung der restlichen Hilfsspannungen, wodurch ein halbes PS3-2 wegfällt oder die IFP-Platine ein anderes Modul versorgen kann. Da das DCP nicht direkt mit Netzspannung arbeitet, benötigt es selbst auch ein Netzteil in Form eines Ringkerntrafos oder zweier Schaltnetzteile.

Funktionsbeschreibung

...

Schaltplan, Layouts und Bestückungsplan

Schaltplan vom DCP, © Carsten Meyer
Bottom Layout vom DCP, © Carsten Meyer
Top Layout vom DCP, © Carsten Meyer
Bestückungsplan vom DCP, © Carsten Meyer

Stückliste

Schaltungs-
bezeichnung
Bauteilbezeichnung Stückzahl Bemerkungen
U1 7815 1
U2 7915 1
U3 7805 1
U4 LM75 SO8 1
D1..3 1N4148 3
RB1,2 Gleichrichter rund B80C1500 2
RB3 Gleichrichter min. 80V4A 1
Q12 BD249C 1
Q2..4 BC337B 3
R1 10R 1
R2..4 2k7 SMD0805 3
R5..8 2k7 4
C1 4n7 1kV RM5 1
C2..10,13 100n ker. RM5 7
C14,15 10n ker. RM5 2
C11 100n SMD 1206 1
C5,6 470u 35V 2
C9 1000u 16V 1
C16,17 2200u 40V 2
FS1, FS2 Sicherungshalter RM20 2
FS1 Sicherung 630mAT 1
FS2 Sicherung 3,15AT 1
PL1 Wannen-Pfostenverbinder 14-pol. 1
PL2,4 Schraubklemme 3pol. RM5 2
PL3,7 Schraubklemme 2pol. RM5 2
PL5 Platine-Steckervebinder 2-pol. 1
PL6 MiniFit jr. Buchse 8pol. 180' 1
SW1,2 Relais 16A 2
TR1 Trafo 1x9V 1
TR2 Trafo 2x15V 1
Kühlkörper 1
Lüfter 12V 40x40mm 1

Aufbauhinweise

Vergessen Sie nicht die Wärmeleitpaste (weiß, da elektrisch nicht leitend) auf U4 vor dem Anbringen des Kühlkörpers.

Nach dem c't-Artikel zum DCP muss beim Kühlkörper die Seite mit dem M2,5-Befestigungskanal (für U3) zu den Printtrafos zeigen. Der M2,5-Befestigungskanal ist der schmalere der beiden Seitenkanäle und liegt zudem niedriger als der andere (gegenüberliegende) Schlitz zum Anschrauben der Bauteile Q12 und RB3.

Falls Sie nach dem Aufbau noch keinen Netztrafo zum Anschließen haben, können Sie dennoch einen ersten Funktionstest machen (beachten Sie die allg. Sicherheitshinweise und die Anmerkungen im c't-Artikel). Schließen Sie an PL2 die 230 V Zuleitung an. Nach Einschalten der Stromzufuhr sollte der Lüfter anlaufen und an PL1 die gewohnten Spannungen zu messen sein (Masse an Kühlfahne von U1 (7815) ):

 5/ 6 => + 15 V
 9/10 => - 15 V (ohne Last deutlich niedriger wegen 7915, Werte unter - 20 V sind möglich)
13/14 => +  5 V

Für noch nicht so in SMD-Bauteilen bewanderte:

Der Pin 1 von U4 (LM75) liegt auf der Pin-Seite mit der abgeschrägten Gehäusekante (von oben betrachtet, am besten mit einer Lupe bei gutem Licht). Legen Sie diese Kante nach links, dann ist der Pin 1 oben links.

...

Weblinks