JLab

Aus c't-Lab
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist das JLab?

Beispiel anhand des ADA/IO

Das JLab ist eine graphische Bedienoberfläche für das c't-Lab, geschrieben von Forumsteilnehmer magicroomy in Java.

Außer der graphischen Oberfläche gibt es noch die Möglichkeit, das c't-Lab über Javascript anzusprechen.


Projektpage auf Sourceforge: http://sourceforge.net/projects/jlab/

Systemvoraussetzungen:

Javascript

Hier fehlen einleitende Worte

Beispiel zur Programmierung mit Javascript


Folgendes Beispiel zeigt ein Javascript, welches ein Lauflicht über alle Bits der 4 IO Ports des ADA-IO Moduls implementiert. Das ADA-IO Modul liegt an Adresse 0.

while (System.continueExecution())
{

  for (var port = 0; port < 4 && System.continueExecution(); port++)
  {
    Board0.setIOPort(0, 0) ;
    Board0.setIOPort(1, 0) ;
    Board0.setIOPort(2, 0) ;
    Board0.setIOPort(3, 0) ;

    var bit = 1 ;
    for (var x = 0; x < 8 && System.continueExecution(); x++)
    {
      System.println("Port " + port + " bit " + bit ) ;
      Board0.setIOPort(port, bit) ;
      System.sleep(300) ;
      bit = bit*2 ;
    }
  }
}

Einen guten Überblick über die Funktionen findet man in der JLab Dokumentation und Script-Dokumentation.

Linux

Debian

JLab läuft nicht auf Anhieb weil die rxtx-Kommunikation Probleme bereitet. Hier eine kurze Beschreibung wie ich JLab unter einem 64bit wheezy/sid (2012/11/20) zum Laufen bekommen habe:


> sudo apt-get install sun-java6-bin librxtx-java

> sudo update-alternatives --config java

(hier entsprechend das sun-java auswählen)

- JLab auspacken und in das Verzeichnis mit dem ausgepackten JLab wechseln

- rxtx_lib RXTXcomm.jar rxtxSerial.dll loeschen

> ln -s /usr/share/java/RXTXcomm.jar

> ln -s /usr/lib/jni/librxtxSerial.so

dann lässt sich JLab wie folgt ausführen:

> java -Djava.library.path=. -Dgnu.io.rxtx.SerialPorts=/dev/ttyUSB0 -jar JLabRxTx.jar

Kubuntu

Unter (K)ubuntu 10.04, 64-Bit, war es möglich, die aktuelle Version von JLab (2.7, Stand 31.01.2011) zu starten, indem von dem standardmäßig aufgerufenen Open-Java 1.6 auf Sun-Java (parallel installiert) "umgeschaltet" wurde. Dies geht in der Kommandozeile per:

"/usr/lib/jvm/java-6-sun-1.6.0.22/bin/java -jar ~/Desktop/ct-Lab/jlab_rxtx_V2.7.0/JLabRxTx.jar"

wobei der Ordner "~/Desktop/ct-Lab/jlab_rxtx_V2.7.0/" beliebig ist. Er entspricht dem Ordner, in dem die JLab-Version installiert (also entpackt bzw. entzippt) worden ist.



Noch zu ergänzen:

  • Doku vielleicht ins Wiki-style konvertieren
  • Changelog